Zum 118. Geburtstag von Herbert Wehner

Jahrhundertpolitiker aus Dresden – Landtagskandidatin spricht

Zwei Landtagskandidierende der SPD, Anne Schawohl, (Wahlkreis 43 Dresden-Prohlis, Seidnitz), und Lutz Hoffmann (Wahlkreis 44 Dresden-Striesen) sprechen am Samstag, dem 13. Juli 2024 um 11 Uhr am Herbert-Wehner-Denkmal (Spenerstraße / Ecke Kyffhäuserstraße) zum Geburtstag des Dresdner Jahrhundertpolitikers Herbert Wehner (1906-1990). Der langjährige SPD-Bundestagsabgeordnete, Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen und legendäre SPD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag wäre am 11. Juli 118 Jahre alt geworden. Die schon traditionelle Veranstaltung des SPD-Ortsvereins Dresden Striesen-Gruna-Blasewitz ist öffentlich, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wie jedes Jahr wird der SPD-Ortsverein im Rahmen der Feierstunde das Denkmal von Unkrautbewuchs befreien und säubern. Es wurde 1998 von der Stadt Dresden aufgestellt, an historischem Ort, in der Nähe des Geburtshauses von Herbert Wehner in der Spenerstraße. Die Arbeiterfamilie Wehner hatte zwischen 1905 und 1945 zahlreiche Wohnadressen in Striesen und Gruna. Interessierte Gruppen können bei der Herbert-und-Greta-Wehner-Stiftung sowohl Termine für Führungen als auch für Besuche in der historischen Wohnung von Greta Wehner am Sitz der Stiftung vereinbaren. Wohnung und Denkmal sind Orte der Demokratiegeschichte in Deutschland.

Anne Schawohl ist die Tochter einer langjährigen Freundin von Greta Wehner, der AWO-Mitarbeiterin und -vorkämpferin Rita Schawohl. Sie hat Greta Wehner daher seit ihrer Kindheit gekannt – was gewiss für ihre Motivation, sich jetzt, Jahre später als Erwachsene politisch in der und für die Demokratie einzusetzen, eine wichtige Rolle gespielt hat. In dem Zusammenhang gibt es auch – gemeinsam mit Magnus Hecht produziert – einen spannenden Podcast von Anne Schawohl, in Gretas Wohnung aufgenommen: „Gespräche bei Wehners“. Dazu meint Prof. Dr. Christoph Meyer, Vorstand der Herbert-und-Greta-Wehner-Stiftung: „Das ist unbedingt hörenswert.“

Vielen Dank für Ihre Stimme & eure Unterstützung!

Mit dem stadtweit besten Ergebnis der SPD im Wahlkreis 5 bringen wir Dr. Peter Lames in den Stadtrat! Herzlichen Glückwunsch, lieber Peter!

Für Christian Kreß in Wahlkreis 6 hat es leider nicht ganz gereicht. Danke dir für deinen engagierten Wahlkampf! Gewählt ist Christian jedoch für den Stadtbezirksbeirat Blasewitz. Hier erreichten wir 10,7% Stimmenanteil, sodass wir unser Ergebnis gegenüber der letzten Wahl deutlich um über zweieinhalb Prozentpunkte verbessern konnten. Zusätzlich zu unserem Listenersten Michael Kunath konnte daher Carmen Neuburg ein zusätzliches Mandat gewinnen. Ein großer Erfolg!

Herzlichen Dank allen Genoss:innen für den äußerst engagieren Wahlkampf. Besonders danken wir allen Sympathisant:innen für die wunderbare Unterstützung, die wir bei der Plakatierung, den Wahlkampfständern und den Frühverteilungen erfahren haben!

Gesundheit im Fokus.

Voll bis auf den letzten Platz.

Damit war die Veranstaltung “Gesundheit und Pflege im Alter” ein voller Erfolg und hat unsere Erwartungen weit übertroffen. Der Andrang war so groß, dass auch der letzte Zentimeter des Raumes genutzt werden musste.

So gab die Gesundheitsexpertin Katja Krumm einen kurzen, informativen Einstiegsvortrag. Dabei stand die selbstständige und sinnerfüllte Lebensgestaltung im Alter, inklusive medizinischer, pflegerisch-therapeutischer und sozialer Leistungen im Fokus. Schwerpunkte lagen darin, wie man im “Dschungel” der Pflegeleistungen den Überblick behalten kann und welchen Mehrwert sogenannte Gesundheitskioske haben können. Denn ein wohnortnaher Zugang zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten, die die Vielfalt an gesetzlichen Regelungen und Möglichkeiten des Leistungsbezuges im Blick haben, ist das erklärte Ziel.

Unsere Referentin während des Vortrags.

Anschließend standen in einer Austauschrunde auch die Kandidierenden Anne Schawohl (Landtag) und Christian Kreß (Stadtrat) für Fragen zur Verfügung. Weiterhin waren Dr. Peter Lames und Lutz Hoffmann unter den Gästen.

An dieser Stelle wollen wir uns auch nochmal ganz herzlich bei der Seniorenbegegnungsstätte Fidelio für ihre Gastfreundschaft bedanken. Die Räumlichkeiten boten den perfekten Rahmen und ermöglichten uns dorthin zu kommen, wo die Menschen sind. Wir sind überwältigt von der großen Nachfrage, dem Zuspruch und den intensiven Gesprächen und werden dem Wunsch nach weiteren solchen Formaten sicherlich nachkommen.

Familienfest auf saniertem Friedensplatz

Am Himmelfahrtstag 9. Mai 2024 veranstaltete der SPD-Ortsverein Striesen auf dem Friedensplatz (Lene-Glatzer-Straße Ecke Mendelssohnallee) in Blasewitz ein Kinder- und Familienfest zum Europatag. Das Fest war dazu gedacht, um bei Bratwurst und alkoholfreien Getränken, Kaffee und Kuchen zwanglos miteinander ins Gespräch zu kommen.

Das Familienfest fand auf dem frisch sanierten Friedensplatz in Blasewitz statt.

Die Angebote für die Kinder standen im Zentrum und wurden allesamt sehr gut angenommen: Eine Hüpfburg, das Bemalen von Stoffbeuteln, Kinderschminken und ein Glücksrad.

Es wurde über die Arbeit der SPD im Dresdner Stadtrat und im Stadtbezirksbeirat Blasewitz informiert, sowie über das Programm für die Kommunal- und Europawahlen am 9. Juni. Es gab kurze Redebeiträge von den Stadtratskandidaten Dr. Peter Lames (Wahlkreis 5 – Striesen) und Christian Kreß (Wahlkreis 6 – Tolkewitz). Weiterhin sprachen Michael Kunath (Stadtbezirksbeirat Blasewitz), Lutz Hoffmann (Kandidat für den Sächsischen Landtag, Wahlkreis 44 – Striesen) und Dana Frohwieser, Vorsitzende der SPD-Fraktion im Dresdner Stadtrat. Der Dresdner Kinderschutzbund stellte auf einem Informationsstand seine Arbeit vor.

Daniel Bemmerer mit den Kandidaten Dr. Peter Lames und Lutz Hoffmann

Der eigentlich vorgesehene Hauptredner Matthias Ecke (Mitglied des Europäischen Parlaments) konnte nicht teilnehmen. Er musste sich noch von den Folgen des brutalen Angriffs vom 3. Mai beim Plakatieren erholen. Matthias Ecke ließ aber herzliche Grüße ausrichten und freute sich über den Erfolg des Fests.

Über 20 SPD-Mitglieder sorgten vor, während und nach dem Fest ehrenamtlich für gute Stimmung. Mehrere hundert Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen besuchten das Kinder- und Familienfest. Bei bestem Wetter war es ein voller Erfolg, und wir danken allen, die diese schöne Veranstaltung möglich gemacht haben!

« Ältere Beiträge