Als Sozialdemokraten blicken wir auf eine über 150-jährige Geschichte zurück. Das Erbe der Arbeiterbewegung prägt unsere Partei bis heute.
Für die einen Ausdruck der Rückständigkeit, denn wo gibt es heute noch klassische Arbeiter?
Für die anderen elementarer Bestandteil der Sozialdemokratie, denn in der Arbeiterbewegung liegen die Wurzeln des Sozialstaates, der Demokratie und der Solidarität mit begründet.
Wie auch immer man persönlich dazu stehen mag – auch wir machen uns unsere Gedanken, wo denn der Weg der Sozialdemokratie sowohl im Großen und Ganzen, als auch im Kleinen und Konkreten hingehen soll.

So ist auch der Aufbau der Seite zu verstehen – von unserem eigenen Empfinden, über das, was man als gemeinsame Vision versteht hin zu dem, was daraus an fassbaren Projekten sich entwickeln kann.

Das ist nicht immer ganz einfach – aber das ist ja der Reiz.

Was uns antreibt

Unser Ortsverein ist einer von rund 8000 Ortsvereinen der SPD in ganz Deutschland. Wir bilden die unterste Gliederungsebene der deutschen Sozialdemokratie. „Unten“ ist dabei aber nicht weit ab vom Schuss, sondern ganz nah dran. Denn wir sind die direkten Ansprechpartner für unsere Mitmenschen in Blasewitz, Striesen, Tolkewitz, Gruna und Seidnitz. Im sprichwörtlichen Sinne bilden unsere Mitgliederinnen und Mitglieder die Basis der SPD im Dresdner Osten.

Unser Ortsverein ist dabei fest in den Werten Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität verankert. Diese Grundwerte werden seit über 150 Jahren erfolgreich von der Sozialdemokratie erstritten. Sie noch immer mit Leben zu erfüllen und in Dresden zu bewahren ist unser Antrieb. Denn auch in der sächsischen Landeshauptstadt für eine fortschrittliche und solidarische Gesellschaft einzutreten ist aktueller denn je.

Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität meint für uns, dass der/die Einzelne zur Selbstbestimmung befähigt und von unserer Gesellschaft geschützt werden. Dies heißt für uns aber auch, dass wir gesellschaftliche Verhältnisse nicht einfach hinnehmen. Als SPD Ortsverein Striesen haben wir den Willen zur Veränderung. Für uns Genossinnen und Genossen bedeutet dies Emanzipation und Gleichwertigkeit, Pluralismus und Humanismus, wechselseitiger Respekt und Achtung in unseren Stadtteilen zu stärken. Das treibt uns an. Aus alledem speist sich schließlich unsere Vision, um Dresden sozialdemokratisch zu entwickeln.

Unsere Vision

Was ist Unsere Vision von der deutschen Sozialdemokratie und wie wollen wir als SPD-Striesen handeln?

In zwei Tagen Klausur sind wir in uns gegangen und haben – unter vielem anderen – darüber nachgedacht, was unsere ganz persönliche Vision ist.

Hier die Antworten der Befragten.

„Ich wünsche mir eine SPD, die nie aufhören wird für das Wohl der Menschen in unserem Land zu kämpfen.
Diese Vision will ich verwirklichen in unserem Ortsverein mit meinem Wissen, Fähigkeiten, Erfahrungen und meiner Persönlichkeit –  jeden Tag ein Stück weiter.“

„Ich träume von einer SPD, die unser Land vom Fortschritt begeistert , also die Chance gesellschaftlicher, technischer und wirtschaftlicher Veränderungen.
Sie gestaltet ihn, dass er das Leben aller verbessert. Deshalb möchte ich meinen Beitrag leisten – um eine schlagkräftige und relevante politische Größe für Striesen aufzubauen.“

„Ich wünsche mir die soziale und liberale Gesellschaft mit anspruchsvoller, moderner Infrastruktur und Bildung.“

„Ich wünsche mir Glaubwürdigkeit, die Menschen müssen wieder Vertrauen zur Sozialdemokratie entwickeln.“

„Wir und die SPD sollen uns  am Motto: „Seid Täter des Wortes, nicht Hörer allein“ orientieren.“

„Die SPD arbeitet auf eine nachhaltige Wirtschaftsordnung und gerechte Vermögensverteilung hin.“

„Ich glaube tatsächlich, dass wir Sozialdemokraten für die Menschen Gerechtigkeit herstellen können und ich will deshalb durch mein Handeln auf diese Partei aufmerksam machen.“

Doch warum diese ganz persönlichen Visionen?
Weil aus Visionen die Motivation wächst sich zu engagieren!

Unser Ortsverein umfasst das gesamte Ortsamtsgebiet Blasewitz. Rund 82000 Menschen leben also in unseren Stadtteilen.
Für sie gestalten wir Kommunalpolitik.
Um Dresden tatsächlich sozialdemokratisch entwickeln zu können, wollen wir im Ortsverein Striesen zweierlei tun: miteinander reden und gemeinsam handeln.

Wir reden zuvorderst mit unseren Mitmenschen.
Für eine fortschrittliche und solidarische Gesellschaft. Dafür müssen wir streiten – auch untereinander. Wenn die Grundsätze unserer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft in Frage gestellt werden, dann werden wir für ihren Erhalt streiten. Als Ortsverein Striesen wollen wir den grundgesetzlichen Auftrag zur politischen Bildung in Blasewitz, Striesen, Tolkewitz, Gruna und Seidnitz ernst nehmen. Wir stärken den demokratischen Diskurs in unseren Stadtteilen, diskutieren und klären auf über aktuelle wie grundlegende Themen.

Allein den Status quo zu erhalten ist nicht erstrebenswert.
Verantwortungsvoll handeln wir für eine sozialdemokratische Stadtteilpolitik. Dabei geht es uns um den Erhalt und die Verbesserung der Lebensqualität in unseren Stadtteilen. Damit verbinden wir den Ausbau der kommunalen Infrastruktur.
Zuletzt ist es unsere Aufgabe kritische Positionen zu PEGIDA und AfD zu entwickeln und gegen rechtsextreme Umtriebe in unseren Stadtteilen Stellung zu beziehen.
Denn unsere Vorstellung eines sozialdemokratischen Dresdens lebt Achtung und Fortschritt.